Ostthüringer Jungzüchter beim Etzdorfer Hoffest am vergangenen Samstag

 

Das Etzdorfer Hoffest der Agrargenossenschaft Buchheim-Crossen eG ist jährlich ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender  der Heideland – Region. Die vielfältigen Angebote an Technik, Handwerk, Kultur, Kulinarischem und natürlich der landwirtschaftlichen Produktion ziehen jedes Jahr tausende Besucher an.

 

Genau diese Bedingungen waren optimal für das zweite Fittingseminar der Ostthüringer Jungzüchter in diesem Jahr, welches als Programmpunkt der Veranstaltungen des Hoffestes ausgewiesen war.

Holger Lange -Stallleiter der Milchviehanlage der AG Buchheim-Crossen – bereitete diese Aktion mit seinen Mitarbeitern sehr gut vor. Ein Kalb, vier Jungrinder und eine Ashlar-Tochter in der 2. Laktation standen am Samstagmorgen auf der Wiese des Etzdorfer Hofes bereit. Alle 6 Tiere stammen aus der Anna-Kuhfamilie des Stalles.

Für 11 Jungzüchter – Florian aus dem Anguszuchtbetrieb Henry Richter, Thonhausen war mit 7 Jahren der jüngste – war es das Ziel zum einen den Einstieg in die Schauvorbereitung eines Rindes zu finden und zum anderen die bereits erworbenen Fähigkeiten beim Scheren zu üben und zu verbessern. Alle arbeiteten mir sehr viel Engagement und Spaß am Scheren. Die Profis unter den Jungzüchtern Thüringens – Sebastian Schleitzer, Michael Beyer und Peggy Heinze – gaben viele wertvolle Tipps und Hinweise.

Der Scherplatz war stets umlagert von interessierten Besuchern des Hoffestes. Der Zuspruch, den die jungen Leute erhielten, war groß. Sie konnten Fragen beantworten und damit ein überzeugendes Bild unseres landwirtschaftlichen Nachwuchses abgeben.

Abgerundet wurde das Seminar durch Übungen zum Vorführen eines Rindes. Manch ein Anfänger war sich über die umfangreichen Regeln des Vorführwettbewerbes noch nicht bewusst. Sebastian Schleitzer konnte diese aber sehr gut erklären und zeigen. Auch hier hat es viel Spaß gemacht, die Rinder auf der großen Wiese im Umfeld der Technikausstellung zu zeigen.

Insgesamt war es ein Jungzüchterseminar mit toller Atmosphäre! Alle 11 Jungzüchter werden sich spätestens zum Landeswettbewerb im Rahmen der Grünen Tage im September 2014 wiedersehen. Bis dahin wird jeder viel tun, um sich mit seinem Rind bestmöglich zu zeigen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Geschäftsführung der AG Buchheim-Crossen eG und Holger Lange, die den Jungzüchtern diesen schönen Tag ermöglichten. Eine entscheidende Rolle im Vorfeld eines solchen Tages spielt Astrid Lange vom Landjugendverband. Sie organisiert, hat Ideen, hält die Fäden in der Hand, fotografiert und ist die „gute Seele“. Auch an sie und die beteiligten Jungzüchter ein herzliches Dankeschön!

 

Susanne Kelle

 

Bilder:

Lisa und Franziska konzentriert bei den Feinheiten



Elisabeth arbeitet mit "Agatha"



Ein Gruppenbild muss immer sein!

Sunday the 21st. - Joomla 3.3 Templates