Straubing, 22. Dezember 2017
Im Zeitraum vom 13. November 2017 bis 15. Dezember 2017 wurde durch das Werk ADM Straubing, Europaring 23 in 94315 Straubing, Non-GMO Soja(bohnen)-Extraktionsschrot ausgeliefert. Mehrere Proben wurden in diesem Zeitraum positiv auf Salmonellen getestet.
Mit Salmonellen kontaminierte Futtermittel dürfen nicht weiter in Verkehr gebracht oder verfüttert werden.


Diese Information erfolgt auch über den Weg einer Pressemitteilung, da wegen der anstehenden Weihnachtsfeiertage möglicherweise nicht alle Abnehmer von uns per E-Mail und Telefon informiert werden könnten.
Auch wenn mehrere Salmonellen Proben negativ waren, möchten wir trotzdem aus Gründen der Vorsichtigkeit alle Abnehmer auffordern, die bei sich lagernde Ware aus dem oben genannten Produktionszeitraum zu sperren, nicht weiter zu verarbeiten, zu vertreiben oder zu verfüttern. Die mit diesem Soja-Extraktionsschrot hergestellten Mischfuttermittel sind zu sperren. Ausnahmen sind mit salmonellenreduzierenden bzw. -abtötenden Maßnahmen (z.B. Pelletierung, Zusatz von Säuren, Konditionierung) hergestellte Mischfuttermittel.
Es sind vom jeweiligen Inverkehrbringer/Händler alle nachfolgenden Abnehmer (inklusive Landwirte) zu informieren, auch hier ist die Ware zu sperren.
Alle Lagereinrichtungen und Verteilungssysteme, sofern sie mit kontaminierten Sojaschrot in Berührung kamen, sind zu reinigen und zu desinfizieren.
Eine Rücknahme / Entsorgung / Dekontamination dieser Ware, das heißt Ware die mit kontaminiertem Sojaschrot in Berührung kam, ist mit dem zuständigen Händler / Hersteller / ADM Straubing zu besprechen. Eine Desinfektion der Ware mit Säure ist im Regelfall nicht ausreichend.
Die Abnehmer (ausgenommen sind Landwirte) haben die getroffenen Maßnahmen eigenverantwortlich an die für sie zuständigen Futtermittelüberwachungsbehörden zu melden.
Landwirte die betroffene Ware erhalten und verfüttert haben, müssen sich mit Ihrem zuständigen Veterinäramt in Verbindung setzen.
Für etwaige Fragen ist ADM Straubing telefonisch erreichbar (am Samstag, 23. Dezember 2017 von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und nach den Weihnachtsfeiertagen) unter +49 9421 1899 110 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Über ADM
Seit über 100 Jahren verwandeln die Mitarbeiter der Archer Daniels Midland Company (NYSE: ADM) Nutzpflanzen in Produkte, die den Grundbedürfnissen einer wachsenden Welt gerecht werden. Heute zählen wir mit über 32.000 Mitarbeitern, die Kunden in mehr als 160 Ländern betreuen, zu den weltgrößten Verarbeitern landwirtschaftlicher Erzeugnisse und Lebensmittelzutaten-Lieferanten. Anhand einer globalen Wertschöpfungskette mit über 500 Beschaffungsstandorten für Nutzpflanzen, 250 Produktionseinrichtungen für Zutaten, 38 Innovations-Zentren und dem weltweit führenden Netzwerk für Nutzpflanzentransport bringen wir die Ernte zu unseren Kunden nach Hause und stellen Produkte für Lebensmittel-, Tiernahrungs-, Industrie- und Energieanwendungen her. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.adm.com.
Archer Daniels Midland Company
Media Relations
Aurelie Giles
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+41 21 702 84 00

Wednesday the 25th. - Joomla 3.3 Templates