Erfolgreiche Zuchtwertschätzung im Dezember – die neue Nr. 1 steht in Erfurt

Lexington

 Mit Lexington konnte das gemeinsame LTR-ZBH Zuchtprogramm zum zweiten Mal in der noch  jungen Geschichte der genomischen Zuchtwertschätzung die Nr.1 der Topliste der genomischen Bullen in Deutschland stellen. Darüber hinaus platzieren sich weitere 13 LTR-ZBH Vererber unter den besten 100 – in der Summe ein Erfolg, der für Kompetenz und Intensität eines ausgefeilten  Zuchtprogrammes spricht.

 Der Lexor-Sohn Lexington verfügt über einen fehlerlosen genomischen Zuchtwert mit gRZG 162 und hohen Werten für Leistung, Exterieur und funktionale Werte. Er entstammt der bekannten Neblina-Familie, die bereits mit starken Bullen wie Arango und Figo in Thüringen bekannt geworden ist.

Die beiden bekannten Top-Vererber Borussia und Big Point behaupten ihre Stellung unter den Besten 10 der Liste und rangieren mit jeweils gRZG 157 auf Platz 5 bzw. 6.

Auf Rang 13 platziert sich mit Exeter gRZG 154 ein weiterer Neuzugang. Neben hoher Leistungsveranlagung bietet er ein außergewöhnliches Pedigree, dass mit der Lead Mae- und der Yadda- Familie zwei überragende Linien des genomischen Zeitalters zusammenführt.

Es folgen Bocelli RF gRZG 152 (Massia-Familie), der komplette Mogul-Sohn Mercury (noch einmal Yadda) mit gRZG 152. Neben bekannten Vererbern wie Shadow, Freestyle oder Golden One rangieren weitere interessante Newcomer unter den Top100: herausragend der Edison-Sohn Ecuador mit einem gRZG von 150 und Noah gRZG 147, von Numero Uno aus der Familie von RC-LC Goldwyn ATM-EX92 (Armitage, Ambrose).

Auch in der Kategorie der töchtergeprüften Bullen bietet sich eine Vielzahl guter Vererber für den breiten Einsatz an. Herausragend nach wie vor der bestens bekannte Goldwyn-Sohn Goldday (RZG 138), der in Thüringen durch typvolle, vielversprechende Jungrinder von sich reden macht.

Noch vor Goldday rangiert Elburn RF (RZG 142) auf Platz 5 der deutschen Topliste, er konnte sowohl im Gesamtzuchtwert als auch RZE mit steigender Töchterzahl punkten. Elburn RF ist durch seine exterieurstarke, in Laasdorf vorgestellte Töchtergruppe auch den Thüringer Züchtern in bester Erinnerung.

CaprianoEin interessanter Neuzugang unter den töchtergeprüften Bullen ist der Planet-Sohn Capriano mit einem RZG von 137 und ausgewogenen Werten in Exterieur und allen funktionalen Merkmalen. Mit Juwager RZG 127 (Juwel x Manager) und Easyjet RZG 126 (Eleve x Lou) folgen weitere sowohl nach Zuchtwert als auch nach Pedigree interessante, vielfältig einsetzbare Vererber.

Ein ereignisreiches Zuchtjahr fand mit der jüngsten Zuchtwertschätzung einen erfolgreichen Abschluss. Die Mischung genomisch hochwertiger Jungvererber mit sicher geprüften Bullen bietet genetische Vielfalt, hohes Leistungsniveau und Exklusivität und damit ein umfassendes Angebot.

Sunday the 21st. - Joomla 3.3 Templates