Die Deutschlandhymne ist verklungen, das Licht gelöscht, die Hallen geleert - die DHV-Schau 2017 ist Geschichte.

Lady Gaga von Henrik Wille und Friedrich Köster aus Essen hat ihren Grand Champion-Titel von 2015 verteidigt.

Aber auch die Züchter aus Thüringen können zufrieden nach Hause fahren. Die zehn angereisten Tiere überzeugten in einem hochklassigen Wettbewerb.

Besonders in der Kategorie schwarzbunte Kühe in der zweiten Laktation konnten beachtliche Erfolge auf Thüringer Seite verbucht werden. Hervorzuheben ist die 1a-Platzierung der Goldwyn-Tochter Cleo aus dem Stall von der GbR Gerbothe- Wiesner in Obersachswerfen, sowie die 1b-Rangierungen von WFD Rosalina und WFD Regale im Gemeinschaftsbesitz von Martin Rübesam, Wiesenfeld und Rupert Wenger, Maishofen. So kam es, dass von den acht Tieren, die zur Kürung der Siegerkuh junge Klasse im Ring standen, drei aus Thüringen kommen – ein beachtliches Ergebnis. Aber auch die anderen Kühe erzielten respektable Ergebnisse in ihren Klassen.

Cleo

Siegerin der Klasse 12: Cleo, ZuB: GbR Gerbothe-Wiesner, Obersachswerfen

Fester Bestandteil der DHV-Schauen sind die Präsentation der Nachzuchtgruppen. LTR und ZBH stellten Nachkommen der gemeinsamen Bullen Big Point und Scipio vor. Beide Nachzuchten überzeugten im Ring.

Bereits am Mittwochabend kam es aus Thüringer Hinsicht zum ersten Höhepunkt der DHV-Schau. In dem erstmals bei einer DHV-Schau ausgetragenen Wettbewerb bestes Typtier der Jungzüchter wurde die McCutchen-Tochter Dirty Rae aus dem Stall von Michael Beyer aus Windischleuba Reservesieger - ein bemerkenswerter Erfolg.

Cleo

Reservesiegerin Typtier der Jungzüchter: Dirty Rae, Bes: Michael Beyer, Windischleuba

Herzlichen Glückwunsch an die Aussteller und Tierbesitzer.

Ein großes Dankeschön geht an die Tierbetreuer für ihren Einsatz.

Previous ◁ | ▷ Next

Monday the 24th. - Joomla 3.3 Templates